thumb-stds-nub-best-case

STDS-Jantz/NUB Engineering als Best Case in Großbritannien präsentiert

Offizielle Publikation des Parlamentes präsentiert Experten für den Spezialtiefbau in umfassendem Beitrag

‚The Parliamentary Review‘ wirft als Publikation des britischen Parlamentes einmal im Jahr einen ganz genauen Blick auf 12 verschiedene Fachbereiche wie Finanzen, Technologie oder Ausbildung im Vereinigten Königreich. Damit werden die Parlamentarier über die Lage des Landes informiert. Zu Wort kommen ausgezeichnete Fachjournalisten, Politiker und vorwärtsdenkende Unternehmer. Als feste Größe im politischen Kalender Großbritanniens wird vor allem die Publikation zum Bereich ‚Produktion‘ erwartet. Sie stellt herausragende Unternehmen als Best Cases vor und gewährt den Lesern umfassende Einblicke in die Praxis dieser Organisationen.

Die Ausgabe dieses Fachbereichs hat der ehemalige britische Minister und heutige Schatzkanzler Philip Anthony Hammond ins Leben gerufen. In der aktuellen Ausgabe 2015/2016 ‚Manufacturing – Construction & Engineering‘ wird diesmal das Unternehmen STDS-Jantz/NUB Engineering Ltd. und seine beeindruckenden Leistungen rund um die Bohrtechnik für den Spezialtiefbau präsentiert. Denn wer in ‚The Parliamentary Review‘ erscheint, hat etwas bewegt und das trifft für das Unternehmen NUB Engineering, das seine Kompetenzen durch die Fusion mit dem deutschen Bohrtechnikspezialisten STDS-Jantz nachhaltig erweiterte, im wahrsten Sinne des Wortes zu. Denn die Bohrwekzeuge der Experten haben mitgeholfen Gebäude und verschiedenste Bauprojekte in aller Welt umzusetzen – wie beispielsweise Bohrtechnik für einen der höchsten Wolkenkratzer Europas (310 Meter) ‚The Shard‘ in London.

Was NUB Engineering in den volatilen Märkten der Branche seit mehr als vier Jahrzehnten so stark macht ist vor allem die Selbstverständlichkeit einer hohen Produktqualität sowie das umfassende Verständnis und der Austausch auf Augenhöhe mit seinen Kunden.

Die betreffende aktuelle Ausgabe von ‚The Parliamentary Review‘ mit dem hochinteressanten Best Case ab Seite 28 kann als PDF HIER heruntergeladen werden.

 

stds auf der bauma 2016

Bohrtechnik-Highlights auf der bauma 2016

Neues Bohrgerät Premodrill 33, Bohrantrieb für den Mäkleranbau und Inklinometer für SOB-Anwendungen präsentiert

Auf der diesjährigen Weltleitmesse bauma in München waren wir natürlich vor Ort, um den Gästen unsere Neuheiten rund um die Bohrtechnik für den Spezialtiefbau vorzustellen. Im Fokus der Neuentwicklungen standen Lösungen, die die Arbeit am Bohrloch noch einfacher und effizienter machen. STDS-Jantz-Geschäftsführer Peter Jantz freute sich über die gute Resonanz der zahlreichen Kunden und Besucher, die vorbeischauten: „Gesprächsthema war natürlich unser neues Bohrgerät Premodrill 33. Er ist die kleinere Variante des ebenfalls in unserem Haus entwickelten Premodrill 50. Wo wenig Platz ist, bietet der Premodrill 33 eine einsatzstarke Alternative und sorgt für optimale Bohrergebnisse“. Wie der Name schon deutlich macht, liegt die Leistung bei 24,27 KW / 33 PS. Eine Besonderheit beim Premodrill 33 ist der hydraulische Spannkopf für das automatisierte Greifen und Halten des 6-Kant-Verbinders der Schnecke. Damit können auch Bohrschnecken mit einer Länge von über 3 Metern einfach eingesetzt werden.

Bohrtechnik für steigende Anforderungen entwickeln

Weitere gefragte Highlights an unserem bauma-Stand waren der neue Bohrantrieb ADE4200 für den Mäkleranbau, Bohreimer zum Bohren mit Stützflüssigkeit und das Inklinometer für SOB-Anwendungen. Auch die bewährt hochwertigen Bohrkronen, Bohrschnecken, Bohrantriebe und der STDS-Jantz-Zubehör für alle Tiefbau-Bereiche überzeugten. „Die bauma ist immer wieder aufs Neue ein Wegweiser für die Branche. Wir freuen uns, dass wir mit unseren Lösungen zum Fortschritt beitragen können. Es ist ein eindeutiger Trend erkennbar, dass die Anforderungen bei unterschiedlichen Bauvorhaben weiter steigen. Die interessanten Gespräche mit unseren Gästen, für die ich mich bedanken möchte, haben das erneut gezeigt und uns durchaus Impulse für weitere neue Ideen gegeben“, so Peter Jantz. Neue Projekte stehen bei STDS-Jantz bereits auf der Agenda und damit auch weitere Neuentwicklungen für die Zukunft. Man darf also gespannt sein.

 

STDS Bohrgeraet Premodrill 33 auf der bauma 2016
Sorgt auch dort wo weniger Platz ist für optimale Bohrergebnisse – das neue Bohrgerät Premodrill 33 von STDS-Jantz.

 


Der 6-Kant-Verbinder der Bohrschnecke kann jetzt beim Premodrill 33 mit einem einzigartigen hydraulischen Spannkopf automatisiert gegriffen und gehalten werden.

 


Das neue Bohrgerät Premodrill 33 mit kurzem und langem Mast auf der bauma 2016

STDS-Jantz auf der bauma

Unser neuer: Premodrill 33 auf der GeoTHERM

STDS-Jantz-Neuentwicklung auf Europas größter Geothermie-Fachmesse vorgestellt

Bereits zum zehnten Mal fand jetzt in Offenburg die GeoTHERM statt. Mit aktuellen Technologien der Aussteller aus mehr als 40 Nationen ist sie ein Wegweiser für die Geothermie-Branche. Selbstverständlich war unser Messe-Team von STDS-Jantz vor Ort, informierte und tauschte sich mit den Besuchern zu unserer bewährten Bohrtechnik für Geothermie-Bohrungen aus. Ein Highlight war dabei die Neuvorstellung des Bohrgerätes Premodrill 33 für effektives Brunnenbohren.

Vielfach leistungsstark im Praxiseinsatz ist bereits das bekannte und komplett in unserem Hause entwickelte Modell Premodrill 50. Die neue, kleinere Variante spart Platz bei entsprechenden Bohraufgaben, verfügt über 24,27 KW / 33 PS Leistung und bietet dabei wirtschaftlich-effizient das hohe Niveau unserer STDS-Jantz-Qualität für anspruchsvolles Brunnenbohren.

Für die zahlreichen angenehmen Gespräche und das große Interesse an unserer Bohrtechnik möchten wir uns bei den Messe-Gästen und STDS-Jantz Kunden herzlich bedanken.

Premodrill 33 auch auf der bauma 2016

Wer die Geotherm verpasst hat, kann sich zum neuen Bohrgerät Premodrill 33 und unseren weiteren Bohrtechnik-Lösungen auf der bauma 2016 informieren. Wir sind vom 11. bis zum 17. April für Sie in München und freuen uns darauf, Sie an unserem Stand im Freigelände FN.523/3 begrüßen zu dürfen.

stds-jantz-bohrlochsondierung

Hohlbohrschnecke und Bohrmotor für Kampfmittelbergung in Hamburg

Bohrtechnik von STDS-Jantz hilft bei Bohrlochsondierung im Müggenburger Kanal

Mitten durch die Kupferhütte der Aurubis AG fließt in Hamburg der 2.800 Meter lange Müggenburger Kanal. Hier wird das Kupfererz von den Katamaranfrachtern gelöscht. Der Kanal reicht vom Müggenburger Zollhafen bis zur Mündung des anschließenden Hovekanals. Und wie vielerorts in Hamburg und im Hafen, hat der 2. Weltkrieg leider auch hier seine Spuren hinterlassen. Die bei den damaligen Luftangriffen abgeworfenen Bomben-Blindgänger werden heute mit viel Know-how und Technik aufgespürt und geborgen.

Mehr als 800 Bohrungen im Wasser

Spezialist für solche Einsätze ist die Wilko Wagner Kampfmittelbergung (WIWA). Die besondere Aufgabe im Müggeburger Kanal war die Bohrlochsondierung mit mehr als 800 tiefen Bohrungen im Wasser, die 12 Meter tief reichten. Für das Bohren mit Bagger auf einem schwimmenden Ponton setzte das Experten-Team sowohl auf einen Bohrmotor AD 1100 als auch auf eine Hohlbohrschnecke Ø145 mm in Sonderausführung von STDS-Jantz.
Der Einsatz hat sich gelohnt. Es wurden meherere Anomalien gemessen, die zum Teil noch ausgewertet werden. Eine Bergung hat noch nicht stattgefunden. Taucher werden die Verdachtspunkte dann im Nachgang genauer untersuchen.

danke_mike_en

Vielen Dank, Mike!

Nach 8 Jahren bei N.U.B Engineering tritt Mike Ranby, Verkäufer für Recycling-Lösungen, in den wohlverdienten Ruhestand.

Während seiner Zeit bei uns, stellte er den Kontakt zu vielen neuen Kunden her und betreute unsere langjährigen Kunden in einem Umkreis von mehreren hundert Kilometern. Mike sagte auf seiner Abschiedsfeier, dass er seine Zeit bei N.U.B. Engineering sehr genossen habe und allen Kollegen eine gesunde und erfolgreiche Zukunft wünsche.

Peter Jantz, Geschäftsführer von N.U.B Engineering und STDS-Jantz und Patrick Deighan, Geschäftsleiter von N.U.B Engineering, sowie die gesamte Belegschaft ehrten Mike während einem gemeinsamen Abschiedsessen. Hier wurden ihm feierlich eine kristallene Glaskaraffe und passenden Gläser mit eigener Gravur überreicht.

Wir danken Mike für seinen persönlichen Einsatz und sein hohes Engagement für das Unternehmen und wünschen ihm einen langen, verdienten Wohlstand.

STDS-Jantz bei MATEXPO

STDS-Jantz bei MATEXPO

Gut besuchte internationale Fachmesse in Belgien

Bei der diesjährigen MATEXPO kamen rund 360 Aussteller und mehr als 40.000 Besucher zusammen, um sich über die aktuellen Technologien und Trends der Baubranche zu informieren. Auch STDS-Jantz war vor Ort, um seine Bohrtechnik für den Spezialtiefbau vorzustellen und sich mit den Gästen am Messestand auszutauschen.

An dieser Stelle herzlichen Dank an die Besucher und STDS-Jantz Kunden für die angenehmen und interessanten Gespräche.

STDS Mietpark mit Bohrwerkzeugen und Bohrantrieben

STDS-Jantz bietet Bohrtechnik jetzt auch im Mietpark

Bohrwerkzeuge und Bohrgeräte sofort ab Lager im kosteneffizienten Einsatz

Die Bohrtechnik und das Bohrzubehör für den Spezialtiefbau von STDS-Jantz sind bei unterschiedlichsten Bauprojekten im Einsatz. International sind die Lösungen der Spezialisten bei Erd- und Gesteinsbohrungen vom Brunnenbohren bis zum Pfahlbohren gefragt. Jetzt bietet STDS-Jantz seine robusten Bohrtechnologien auch in einem umfangreichen Mietpark sofort ab Lager an. „Manchmal treten bei Projekten besondere Herausforderungen auf, die den schnellen und wirtschaftlichen Einsatz von hochwertiger Bohrtechnik erfordern“, erläutert Peter Jantz, Geschäftsführer bei STDS-Jantz. „Für unsere Kunden haben wir deshalb einen Mietpark geschaffen, über den der unmittelbare Zugriff auf wesentliche Bereiche unseres Portfolios möglich ist.“ Damit erweitert STDS-Jantz seinen Service, um Bohrprojekte noch besser als Technologie-Partner unterstützen zu können.

Flexibel und schnell im Bohreinsatz
Auf den Punkt, in klar definierten Zeiträumen flexibel einsetzbar, ermöglicht der Mietpark von STDS-Jantz neue Möglichkeiten der gezielten und kosteneffizienten Umsetzung von Bohraufgaben. „Wir freuen uns, unseren Kunden ein so umfangreiches Leistungsangebot an Miet-Bohrtechnik zur Verfügung stellen zu können“, so Peter Jantz. Das Angebot umfasst das von STDS-Jantz selbstentwickelte Brunnenbohrgerät Premodrill 50 sowie Bohrantriebe für den Baggeranbau, Antriebsadapter zu allen Bohrantrieben, Bohrschnecken, Bohrköpfe und Hohlbohrschnecken zur Kampfmittelsondierung.

STDS Bohrgeraet Kamiso
STDS Bohrgerät premodrill 50 bei der Kampfmittelsondierung

Stds 2015 Wasser-Messe Bohrtechnik

STDS-Jantz mit fortschrittlicher Bohrtechnik auf internationaler Wasser-Messe

Bei der Wasser Berlin International 2015 zeigten die Experten leistungsstarke Möglichkeiten zum Brunnenbohren

Attendorn/Berlin. Die internationale Wasserwirtschaft traf sich vor Kurzem bei Deutschlands einziger Branchenplattform für den kompletten Wasserkreislauf, der Wasser Berlin International 2015. Unter den 557 Ausstellern aus 26 Ländern waren STDS-Jantz aus Attendorn die vielgefragten Spezialisten im Bereich Bohrtechnik für den Spezialtiefbau. Beim Austausch mit den Messegästen standen vor allem Hohlbohrschnecken zum Brunnenbohren im Mittelpunkt. Häufig nachgefragt war auch Bohrzubehör wie Bohrschnecken und Bohrköpfe. „Die Messe war für uns auf jeden Fall sehr erfolgreich mit spürbar großem Interesse”, lautet das Fazit von Thomas Euteneuer, Vertriebsingenieur bei STDS-Jantz. „Welche Bedeutung diese Leitmesse für die Branche hat zeigt allein schon, dass hier über zehn Delegationen aus aller Welt vor Ort waren. Da sind natürlich auch für uns überaus interessante Länder und Kunden mit dabei.“

Nachhaltiger und effizienter Einsatz am Bohrloch im Mittelpunkt
Konkrete technische Details wurden bei STDS-Jantz vor allem auch zu den Bohrantrieben AD 1100 bis AD 2500 angefragt. Diese kommen beispielsweise bei Sondierungsbohrungen, Brunnenbohrungen oder Injektionsbohrungen und der Baugrundverbesserung zum Einsatz. Die Anbau-Bohrantriebe sind so konzipiert, dass sie an Hydraulikbagger anstelle des Löffels oder Greifers montiert werden können.
Für besonders wirtschaftliches und kraftvolles Bohren hat STDS-Jantz das Brunnenbohrgerät Premodrill 50 entwickelt. Hier informierten sich die Messegäste über die einfache Bedienung für die Fahr- und alle Bohrfunktionen per tragbarem Steuerpult mit Funkfernsteuerung, die kompakte und robuste Bauweise und den emissionsarmen Einsatz am Bohrloch. Nach der erfolgreichen Messe und den neu geknüpften Kontakten wird demnächst noch weitere Bohrtechnik von STDS-Jantz national und international bei den wichtigen Herausforderungen des Brunnenbaus mithelfen.

Premodrill auf Messe Wasser Berlin International 2015
Die Möglichkeiten des Brunnenbohrgeräts Premodrill 50 beeindruckten zahlreiche Messegäste.

Erdwärme Gemeinschaft Bayern e.V.

STDS-Jantz ist Partner der Erdwärme Gemeinschaft Bayern e. V.

Experten wollen gemeinsam nachhaltige und wirtschaftliche Energiegewinnung voranbringen

Die Geothermie-Bohrwerkzeuge von STDS-Jantz sind weltweit im Einsatz. Aktuell engagieren sich die Spezialisten für Bohrtechnik für den Spezialtiefbau in Süddeutschland. Hier ist das Unternehmen jetzt neues Mitglied der Erdwärme Gemeinschaft Bayern e.V. Das gemeinsame Engagement des Vereins und STDS-Jantz gilt der nachhaltigen, sauberen und dezentralen Energieversorgung im Freistaat. Dabei soll über die Vorteile der Erdwärme allgemein informiert und eine Brücke zwischen Politik, Branche und Verbrauchern geschlagen werden. Das öffentliche Bewusstsein für diese klimafreundliche und kosteneffiziente Möglichkeit soll so weiter gestärkt werden.

Mit dem eingebrachten technischen Know-how zum Thema Geothermiebohrungen leistet STDS-Jantz einen Beitrag zur Energiewende. Denn die hydraulischen Bohrantriebe, Hohlbohrschnecken und weitere Bohrwerkzeuge von STDS-Jantz sind robuste und zuverlässige Komponenten für Geothermie-Bohrungen. Sie ermöglichen erst eine nachhaltige und wettbewerbsfähige Umsetzung der Erdwärme.

„3000 erdgekoppelte Wärmepumpen pro Jahr in Bayern“
Das ist ein erklärtes Ziel der Erdwärme Gemeinschaft Bayern e.V. Nutzer von Geothermie profitieren von der hohen Versorgungssicherheit durch Erdwärme. Sie ist unabhängig vom Ölpreis und anderen äußeren Faktoren. STDS-Jantz unterstützt als Branchenexperte den Verein mit seinem Wissen und arbeitet mit anderen Vereinsmitgliedern, Geologen und Beratern an der zukunftsorientierten Weiterentwicklung und Erschließung der Geothermie. Nicht zuletzt auch, um weiterhin am Puls der Zeit eigene Technologien für Nutzer kontinuierlich zu verbessern. Das partnerschaftliche Engagement in der Erdwärme Gemeinschaft ist für STDS ein spannendes und zielorientiertes Projekt, mit einer vielleicht zukünftig sogar bundesweiten Relevanz.

Auf Kundennähe legen Peter Jantz (rechts), Geschäftsführer STDS-Jantz, und Marnik Janssens (links), Vertriebsleiter STDS-Jantz (Belgien), besonderen Wert.

Service vor Ort: STDS-Jantz jetzt auch in Benelux und Frankreich

Experten für Spezialtiefbau-Bohrtechnik schaffen Vertriebsstandort
in Belgien

Selbst das Vertrauen in Spitzentechnologien entwickelt sich erst mit langfristigen Partnerschaften, die vor allem persönliche Nähe und kundenorientierte Beratung auszeichnen. Als ein führender Anbieter von Bohrwerkzeugen und hydraulischen Bohrgeräten legt STDS-Jantz darum Wert auf die besondere Kundennähe. Mit den beiden Fertigungsstandorten in Attendorn/Deutschland und Motherwell/Schottland sowie eigenen Vertriebsniederlassungen in Watford/England und Los Angeles/USA ist das Unternehmen mit seinen Mitarbeitern vor Ort. Schließlich ist die bewährte Bohrtechnik für den Spezialtiefbau weltweit bei renommierten Projekten im Einsatz.

Auch in den Niederlanden, Belgien, Luxemburg und Frankreich arbeitet STDS-Jantz mit seinen Lösungen für den Erfolg seiner Kunden. Darum hat das Unternehmen jetzt auch hier seinen Vor-Ort-Service verbessert und eine neue Vertriebsniederlassung in Belgien eröffnet. Mit der neuen Service-Vertretung steht der erfahrene Vertriebsleiter Marnik Janssens den STDS-Jantz-Kunden als kompetenter Partner zur Seite.

„Ich freue mich, dass wir jetzt auch hier über kurze Wege eine optimale Beratung bieten können. Und Marnik Janssens ist ein Experte im Bereich des Spezialtiefbaus. Auf solche Kompetenz und Beratungsqualitäten legen wir Wert, weil unsere Kunden davon profitieren“, betont Peter Jantz, Geschäftsführer von STDS-Jantz. In Belgien ist die neue STDS-Jantz-Niederlassung in der Nähe von Brüssel finden, wo Marnik Janssens seinen Kunden zur Verfügung steht: „STDS-Jantz sind mit ihrer Bohrtechnik Spezialisten für die unterschiedlichsten Varianten von Erd- und Gesteinsbohrungen. Damit liegen die neuen Herausforderungen für mich in meinem Spezialgebiet und ich bin sicher, unsere Kunden gerade mit der persönlichen Nähe hervorragend unterstützen zu können.“

Vor Ort ist Marnik Janssens unter folgenden Kontaktdaten für seine Kunden da:
Mobil: +32 (0) 478 74 82 60
E-Mail: Marnik@stds.be