Erdwärme Gemeinschaft Bayern e.V.

STDS-Jantz ist Partner der Erdwärme Gemeinschaft Bayern e. V.

Experten wollen gemeinsam nachhaltige und wirtschaftliche Energiegewinnung voranbringen

Die Geothermie-Bohrwerkzeuge von STDS-Jantz sind weltweit im Einsatz. Aktuell engagieren sich die Spezialisten für Bohrtechnik für den Spezialtiefbau in Süddeutschland. Hier ist das Unternehmen jetzt neues Mitglied der Erdwärme Gemeinschaft Bayern e.V. Das gemeinsame Engagement des Vereins und STDS-Jantz gilt der nachhaltigen, sauberen und dezentralen Energieversorgung im Freistaat. Dabei soll über die Vorteile der Erdwärme allgemein informiert und eine Brücke zwischen Politik, Branche und Verbrauchern geschlagen werden. Das öffentliche Bewusstsein für diese klimafreundliche und kosteneffiziente Möglichkeit soll so weiter gestärkt werden.

Mit dem eingebrachten technischen Know-how zum Thema Geothermiebohrungen leistet STDS-Jantz einen Beitrag zur Energiewende. Denn die hydraulischen Bohrantriebe, Hohlbohrschnecken und weitere Bohrwerkzeuge von STDS-Jantz sind robuste und zuverlässige Komponenten für Geothermie-Bohrungen. Sie ermöglichen erst eine nachhaltige und wettbewerbsfähige Umsetzung der Erdwärme.

„3000 erdgekoppelte Wärmepumpen pro Jahr in Bayern“
Das ist ein erklärtes Ziel der Erdwärme Gemeinschaft Bayern e.V. Nutzer von Geothermie profitieren von der hohen Versorgungssicherheit durch Erdwärme. Sie ist unabhängig vom Ölpreis und anderen äußeren Faktoren. STDS-Jantz unterstützt als Branchenexperte den Verein mit seinem Wissen und arbeitet mit anderen Vereinsmitgliedern, Geologen und Beratern an der zukunftsorientierten Weiterentwicklung und Erschließung der Geothermie. Nicht zuletzt auch, um weiterhin am Puls der Zeit eigene Technologien für Nutzer kontinuierlich zu verbessern. Das partnerschaftliche Engagement in der Erdwärme Gemeinschaft ist für STDS ein spannendes und zielorientiertes Projekt, mit einer vielleicht zukünftig sogar bundesweiten Relevanz.